Logo_schwarz

Sportverein der Hundefreunde Singen u.U 1922 e.V.
Remishofstr. 155
78224 Singen

Tel. 07731-48366
Mo & Mi 18-20 Uhr
 

1. Vorsitzende

Susanne Ploberger
Tel. 07731-73920
Mobil 0172-6600641
 

2. Vorsitzende

Elisabeth Kühn
Tel. 07731-51701
Mobil 0172-9251883
letzte Aktualisierung:
28.05.12

-Impressum-

Obedience Seminar 04.02.12

Obedience-Seminar mit Uwe Wehner am 04. Februar 2012

zurück

Es war einfach nur eisig kalt. Mehr anziehen ging nicht, weil man sich dann nicht mehr bewegen konnte.
Wir begannen um 10 Uhr bei minus 12 Grad, gefühlte minus 20 und einem eisigen Ostwind, bibbern war angesagt.
Im Vereinsheim gab es erst mal eine kurze Theorie von Uwe Wehner, dem Obmann des DVG im Obedience. Das Vereinsheim
hatten wir zu einem Klassenzimmer umgestaltet und unsere Hunde waren in Boxen untergebracht, sie wären uns im Auto erfroren.
Acht Hunde waren im Vereinsheim und keiner störte den Ablauf.
Uwe zeigte uns Videos von England und Finnland über die unterschiedlichsten Ausbildungsmethoden gerade in diesen Ländern
 in der Unterordnung. Sehr interessant war der Aufbau eines jungen Hundes einer bekannten finnischen Hundeführerin.
Dann ging es auf den Platz in die schier unerträglich beißende Kälte.

P1010306_1kl

Wir hatten 7 Teams mit Hund:
Uschi Hornung mit Pat
Nicole Körner mit Kira
Simone Freund mit Gina
Nadine Neidhard mit Milo
Alina Bippus mit Chico
Nicole Kühn mit Spike in der Beginnerklasse
 und Elisabeth Kühn mit Aruna in Klasse 2
Zuschauer aus dem Verein waren Hans-Dieter Rothe und 3 Gäste aus dem SWHV Engen und Tettnang.

Für jedes Team gab Uwe Tipps für den Aufbau und das Erarbeiten der korrekten Fußarbeit, das Apportieren, den Sprung über die Hürde,
die Box, die Distanzkontrolle, das Steh, Steh aus dem Abrufen, Richtungsapport und Geruchsidentifikation.
Uwe zeigte uns verschiedene Möglichkeiten zum Erlernen der einzelnen Übungen. Das war alles sehr lehrreich für uns Hundeführer.
Auch zeigte er uns, wie und wann man eine Übung auf den Punkt genau auflöst, wie und wann gelobt werden muss und wie wichtig
Lob und Spiel für den Hund ist.
Es war ein toller, erfahrungsreicher Samstag für uns, trotz der sibirischen Kälte, die einer Temperatur in der Tiefkühltruhe gleich kam.
Alle Hunde haben tapfer mitgearbeitet, es hat einfach Spaß gemacht.
Zum Abschluss dann, im warmen Vereinsheim, wurde noch kurz über die neue Prüfungsordnung gesprochen, und die Teilnehmer
konnten Fragen stellen. Wir bedankten uns herzlich bei Uwe Wehner und hoffen und freuen uns auf ein Folgeseminar,
das er uns versprochen hat.

Bilanz:
 Wetter sonnig, aber viel zu eisig,
Hundeführer und Hunde sehr fleißig,
   viel gelernt und trotz Frost gelacht,
        102 schöne Bilder gemacht,
Kantine und Essen bestens auf die Reihe gebracht!!!

 Elisabeth Kühn

P1010280_1kl